Kleiner Trick – große Wirkung

Wie Sie schlechte Angewohnheiten schneller loswerden und sich gute angewöhnen

Wenn Sie sich vornehmen, NIE wieder Süßigkeiten zu essen oder NIE wieder zu rauchen, ist die Belastung und der Druck extrem hoch und das Scheitern fast schon programmiert. Sagen Sie sich daher in Momenten großer Verlockung:

„Jetzt nicht, vielleicht später.“

Am einfachsten sagen Sie sich immer: „Heute nicht, später oder morgen vielleicht“. Der Trick eignet sich bei fast jeder Art von „Sucht“.

Warum? Bei großen Grundsatzentscheidungen wird das Unterbewusstsein hellhörig und ruft zur Rebellion auf, da ihm etwas – ersatzlos – weggenommen wird.
Kleinere, kurzfristige Aktionen bekommt Ihr Unterbewusstsein, Ihr eigener stärkster Gegner, erst gar nicht richtig mit.

Analog gilt es, den inneren Schweinehund zu motivieren bei Ihren guten Vorsätzen und Zielen: Bisschen Sport und Bewegung statt gleich einen Marathon laufen zu wollen Eine gesunde Mahlzeit am Tag statt absoluter Strenge Wenigstens eine Treppe zu Fuß…

Viel Freude und Erfolg beim schrittweisen Erreichen Ihrer Ziele wünscht Ihnen Sabine Holzhauser

 

Teilen Sie diesen Artikel

Eine Antwort zu “Kleiner Trick – große Wirkung”

  1. Bine sagt:

    Das ist wirklich ein toller Tipp, der funktioniert. Ich habe es erfolgreich mit den Chips vorm Fernseher ausprobierten seit Tagen keine Chips mehr gegessen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1